Die meistgehasste Christusstatue der Welt


Keine Christusstatue ist so umstritten wie jene in der peruanischen Hauptstadt Lima. (Bild: Imago)
Manche Bewohner von Lima würden ihre monumentale Christusstatue am liebsten abreissen. Der Grund dafür liegt nicht etwa im umstrittenen Aussehen des Bauwerks.

Von Tjerk Brühwiller | Neue Zürcher Zeitung

Er ist das Symbol von Rio de Janeiro: der Cristo Redentor, Christus der Erlöser. Gelassen und liebevoll harrt er auf dem Corcovado aus und streckt der Welt seine offenen Arme entgegen. Millionen von Fotos der berühmten Statue gingen und gehen um die Welt. Jene von Rio ist zwar die bekannteste, allerdings nicht die einzige monumentale Christusstatue. Besonders in Lateinamerika ist der Erlöser etliche Male kopiert worden. Vergleichbare Statuen stehen beispielsweise in der mexikanischen Stadt Tihuatlán, an der argentinisch-chilenischen Grenze oder in Panama.

Keine Christusstatue ist jedoch so umstritten wie jene in der peruanischen Hauptstadt Lima. Dort steht der «Christus des Pazifiks», der mit 37 Metern nur wenig kleiner ist als das Original, auf einer Anhöhe.

weiterlesen