Franz: Universum nicht zufällig, sondern „Frucht der Göttlichen Weisheit“


Verehrungswürdige Puppe. Themenbild
Franziskus an Teilnehmer einer Vatikan-Konferenz über Schwarze Löcher: Universum nicht zufällig, sondern „Frucht der Göttlichen Weisheit“ – Würdigung für Vater der Urknall-Theorie Lemaitre

kath.net

Aus Sicht von Papst Franziskus kann Forschung zum Glauben führen. „Auf dem Weg zu den Rändern der menschlichen Erkenntnis kann man eine wahrhaftige Erfahrung des Herrn machen“, sagte er am Freitag vor Wissenschaftlern im Vatikan. Die Existenz des Universums sei nicht zufällig, sondern „Frucht der Göttlichen Weisheit“. Zum Abschluss eines Expertentreffens der päpstlichen Sternwarte in Castel Gandolfo empfing der Papst am Morgen rund 35 Teilnehmer in Audienz, bevor er am Nachmittag in den portugiesischen Marienwallfahrtsort Fatima fliegt.

Die Konferenz zum Thema „Schwarze Löcher, Gravitationswellen und Raumzeit-Singularitäten“ hatte am Dienstag begonnen; unter den Teilnehmern waren laut Vatikan auch der niederländische Physik-Nobelpreisträger Gerard ‚t Hooft und der britische Physiker Roger Penrose.

weiterlesen

Advertisements

Ein Gedanke zu “Franz: Universum nicht zufällig, sondern „Frucht der Göttlichen Weisheit“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s