Islam: Wie hältst du’s mit Gender?


Junge muslimische Frauen sollen dabei helfen, islamische Gleichberechtigung umzusetzen (imago stock&people)
Auf einer Tagung in Stuttgart diskutierten junge Muslime über die Gleichberechtigung von Frauen und eine feministische Lesart des Koran. Noch weichen Wunsch und Wirklichkeit voneinander ab – doch es gibt auch zahlreiche Beispiele für gelebte Gleichberechtigung im muslimischen Alltag.

Von Thomas Wagner | Deutschlandfunk

Dieses Frauenbild sorgt für Entsetzen: Koran, Sure vier, Vers 34. Dazu sagt Verena Maske, Religionswissenschaftlerin aus Marburg:

„Es steht drin, dass eine Frau eine Gehorsamspflicht gegenüber ihrem Mann hat. Und wenn sie dem nicht nachkommt, ist sozusagen erlaubt, dass sie geschlagen werden kann.“

Dieses Frauenbild sorgt für Begeisterung: Erinnerungen einer jungen Muslimin an ihre Anfänge beim Verband „Muslimische Jugend Deutschland“, kurz MJD. Ischum Karakui studiert Bildungswissenschaft und Soziologie.

„Das war mein erstes MJD-Meeting, an dem ich mit 13 Jahren teilgenommen habe. Da hat eine junge Frau einen Vortrag gehalten. Dass eine Frau da vorne steht, vor so einer Menschenmasse, selbstbewusst, einfach in ihrer Profession darüber referiert, hat mich sehr beeindruckt. Sie hat auch Kopftuch getragen. Und das war sehr beeindruckend für mich, mit meinen 13 Jahren damals.“

weiterlesen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s