In einem Sikh-Tempel will Boris Johnson mehr Whisky-Importe nach Indien


Boris Johnson (im orangen Turban). – (c) imago/i Images (Andrew Parsons / i-Images)
Der britische Außenminister setzte sich ausgerechnet in einem Sikh-Tempel für mehr Whisky-Importe nach Indien ein.

Die Presse.com

Der für seine verbalen Ausrutscher bekannte britische Außenminister Boris Johnson hat am Mittwoch seinem Ruf alle Ehre gemacht, als er sich ausgerechnet in einem Sikh-Tempel für mehr Whisky-Importe nach Indien einsetzte. Wann immer sie Verwandte in Indien besuchten, bringe er aus dem Duty Free-Shop Johnnie Walker mit, da der Einfuhrzoll auf Schottischen Whisky 150 Prozent betrage, sagte Johnson während eines Wahlkampfauftritts im südwestenglischen Bristol.

weiterlesen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s