Deutsche in Kabul getötet


Die Sicherheitslage in der afghanischen Hauptstadt Kabul hat sich seit 2014 stark verschlechtert. (Foto: dpa)
Eine Deutsche ist in der afghanischen Hauptstadt Kabul getötet worden. Das berichtet die Nachrichtenagentur dpa unter Berufung auf einen Sprecher des afghanischen Innenministeriums. „Eine finnische Frau wurde entführt“, fügte er hinzu.

Süddeutsche.de

Der Zwischenfall habe sich vor der Unterkunft der Ausländerinnen ereignet. Ein Wachmann des Gästehauses sei erschossen worden. Die genauen Hintergründe sind aber noch unklar.

Nach Angaben der Nachrichtenagentur Reuters ereignete sich der Vorfall um etwa 23.30 Uhr am Samstagabend. Aus ihrem Bericht geht allerdings nichts über die Nationalität der Opfer hervor.

Die Sicherheitssituation in Afghanistan hat sich seit dem Abzug der meisten internationalen Truppen 2014 stark verschlechtert. Das deutsche Generalkonsulat in Masar-i-Scharif ist bereits im Winter nach einem Angriff der Taliban in das deutsche Militärlager umgezogen.

weiterlesen