US-Demokraten löchern Deutsche Bank wegen Trump-Konten


Image: NBCNews/YouTube
Die Deutsche Bank gehört zu den größten Gläubigern von Donald Trump. Die US-Demokraten fordern eine Offenlegung der Geschäftsbeziehung. Ihr Verdacht: Womöglich ist Russland in die Geldgeschäfte mit dem Präsidenten involviert.

SpON

Demokratische Abgeordnete im US-Repräsentantenhaus fordern von der Deutschen Bank Auskunft über angebliche Verbindungen ihres Kunden Donald Trump nach Russland. „Der Kongress wird darüber im Unklaren gelassen, ob Kredite der Deutschen Bank an Präsident Trump von der russischen Regierung garantiert wurden oder anderweitig in Verbindung zu Russland standen“, heißt es Brief der Demokraten im Finanzausschuss an Deutsche-Bank-Chef John Cryan.

Nur wenn die Deutsche Bank darüber aufkläre, könne die Öffentlichkeit in den USA abschätzen, welcher Art Trumps Verbindungen nach Russland seien und wie sich diese auf seine politischen Entscheidungen auswirke.

weiterlesen