Nach Aufruf von Erdogan: Galatasaray benennt Stadion um


Nach der Verfügung des türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan, dass Stadien in der Türkei künftig nicht mehr „Arena“ heißen dürfen, hat Galatasaray Istanbul als erster Fußballclub reagiert.

Frankfurter Rundschau

Es wurde beschlossen, dass die sportliche Heimat des Rekordmeisters nicht mehr „Türk Telekom Arena“, sondern “Türk Telekom Stadyumu“ heißt. Erdogan hatte erklärt, er sei „gegen Arenen“ und habe eine entsprechende Anordnung erteilt. Er verwies zur Begründung auf die Rolle von Arenen im alten Rom, in denen Menschen um ihr Leben kämpfen mussten und „zerfleischt“ wurden.

1 Comment

  1. Must be a terrible world to be a dictator, worried by petty matters like „arena“ versus „stadium“, and having to squash journalists and protesters (for example) because you can’t handle the truth, which is you are a petty and brutal bastard!

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.