Superkraftstoff Blue Crude wird zum Hoffnungsträger


Nils Aldag von der Sunfire GmbH mit einer Flasche des Erdölersatzes Blue Crude. In zwei Jahren soll das Produkt marktreif sein Quelle: Sven Doering / Agentur Focus
Das Dresdner Unternehmen Sunfire verwandelt Wasser und Kohlendioxid in Kraftstoff. Erstmals ist jetzt die Produktion im Dauerbetrieb gelungen. Der Traum vom klimaneutralen Fahren rückt damit näher.

Von Daniel Wetzel | DIE WELT

Das Dresdner Technologie-Unternehmen Sunfire GmbH hat drei Tonnen des klimaneutralen Erdöl-Ersatzes „Blue Crude“ im industriellen Dauerbetrieb aus Wasser und dem Treibhausgas Kohlendioxid (CO2) hergestellt. Wie die WELT AM SONNTAG berichtet, wurde damit ein Förderprogramm des Bundeswirtschaftsministeriums erfolgreich abgeschlossen.

„Mit Blue Crude haben wir einen CO2-neutralen Erdölersatz geschaffen, mit dem unzählige Produkte unseres Alltags hergestellt werden können, die bislang auf fossilem Öl basieren“, sagte Nils Aldag, Chief Commercial Officer der Sunfire GmbH. „Im nächsten Jahr bauen wir die erste Anlage in eine deutsche Raffinerie ein.“

weiterlesen

2 Comments

Kommentare sind geschlossen.