Bundestag beschließt Aus für Kinderehen


  • Der Bundestag beschließt das Aus für Kinderehen.
  • Ehen von Personen unter 16 Jahren sind in Zukunft grundsätzlich nichtig, Ehen von unter-18-Jährigen können gerichtlich annulliert werden.
  • Aus Sicht von Grünen und Linken sind die Regelungen zu pauschal.

Süddeutsche.de

Der Bundestag macht per Gesetz Eheschließungen von Minderjährigen in Deutschland weitgehend unmöglich. Das Parlament verabschiedete in der Nacht zum Freitag eine Regelung, derzufolge Ehen von Personen unter 16 Jahren grundsätzlich nichtig sind. Zudem sollen Ehen gerichtlich annulliert werden, wenn ein Gatte zum Zeitpunkt der Eheschließung zwischen 16 und 18 Jahren alt war.

Nur in besonderen Härtefällen kann davon abgesehen werden – und das auch nur dann, wenn ein minderjähriger Ehepartner zwischenzeitlich volljährig geworden ist und die Ehe bestätigt. Diese Regelungen gelten auch für Ehen, die im Ausland geschlossen wurden. Für Trauungen in Deutschland gilt künftig grundsätzlich ein Mindestalter von 18 Jahren.

weiterlesen