Dodo Hahne: ‚Volle Konten und leere Kirchen, das ist ein wahnsinniger Widerspruch‘


Peter Hahne stimmt dem emeritierten Papst Benedikt XVI. hinsichtlich seiner Bedenken gegenüber der Kirchensteuer zu.

kath.net

Der bekannte TV-Journalist Peter Hahne hat scharfe Kritik an der Kirchensteuer geübt. „Die Kirche erstickt an ihrem Geld. Volle Konten und leere Kirchen, das ist doch ein wahnsinniger Widerspruch.“ Das frühere EKD-Leitungsmitglied sagte, er stimme dem emeritierten Papst Benedikt XVI. hinsichtlich seiner Bedenken gegenüber der Kirchensteuer zu. Hahne äußerte sich im Interview mit der „Frankenpost“, wie die evangelische Nachrichtenagentur „idea“ berichtete.

weiterlesen

Advertisements