Duisburger schreiben die Bibel ab – Schwachsinn


Themenbild.

So wie einst Martin Luther: Im Jahr des Reformationsjubiläums schreiben Duisburger Bürger per Hand die Bibel ab. Das bringt neue Zugänge zum Text und ist für manchen Teilnehmer eine Art von Meditation.

Von Stephanie Wickerath | evangelisch.de

Sie sind jung. Sie sind alt. Sie sind evangelisch, katholisch, atheistisch. Und sie sind Teil eines Ganzen. In 18 Gemeinden, Einrichtungen und christlichen Werken, in mehr als 50 Schulen und an drei öffentlichen Schreibstationen in Duisburg und Umgebung sitzen derzeit Menschen und schreiben aus einem Buch Sätze ab wie diese: „Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde. Und die Erde war wüst und leer, und Finsternis lag auf der Tiefe; und der Geist Gottes schwebte über dem Wasser.“

weiterlesen