Erderwärmung, Luftverschmutzung, leergefischte Meere: Was Produkte wirklich kosten


foto: frank kunert Goldene Zeiten

Erderwärmung, Luftverschmutzung, leergefischte Meere – für viele Phänomene müssen Unternehmen als Verursacher meist nicht geradestehen

Von Alexander Hahn | derStandard.at

Das Ergebnis war so schockierend, dass es das Team um David Coady lieber einmal zu viel als zu wenig überprüfte. Doch es blieb dabei, die Zahl war „extrem belastbar“, sagte er nach der Veröffentlichung der Studie vor drei Jahren. Die Erkenntnis: Fossile Brennstoffe wurden im Jahr 2015 weltweit mit 5,3 Billionen Dollar von Regierungen subventioniert – ein Betrag, der 6,5 Prozent der damaligen Weltwirtschaftsleitung entspricht. „Das sind die wahren Kosten, die mit dem Verbrauch von fossilen Energieträgern verbunden sind“, betonte Coady, der im Internationalen Währungsfonds (IWF) die Studie betreute.

Das sind umgelegt zehn Millionen Dollar, die jede Minute aus staatlichen Töpfen abfließen. Aber wie kommt der IWF zu dieser gewaltigen Summe, die er selbst als so erschreckend empfindet? Externe Kosten lautet in diesem Fall das Zauberwort. Das sind jene Auswirkungen, die nicht Erzeuger oder Konsument eines Produkts zu tragen haben, sondern Dritte.

weiterlesen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s