Studie: Menschen sollen gesünder sein, wenn sie in die Kirche gehen


ehem. Dominikanerkirche in Maastricht, jetzt Buchhandlung und Kaffeehaus
Religiöse Menschen leben wohl gesünder als andere. Eine US-Studie zeigt, dass sich regelmäßige Gottesdienste positiv auf körperliche Stressreaktionen und die Lebensdauer auswirkt

Augsburger Allgemeine

Menschen, die jeden Sonntag in die Kirche gehen, wollen etwas für ihr Seelenheil tun. Doch anscheinend haben Gottesdienste auch auf den Körper einen positiven Effekt. Wissenschaftler der Vanderbilt University im US-Bundesstaat Tennessee haben herausgefunden, dass Menschen, die religiös sind und regelmäßig Gottesdienste besuchen, insgesamt gesünder sein sollen. Ihre Ergebnisse haben die Forscher in der Fachzeitschrift PLOS One veröffentlicht.

Menschen, die oft in dir Kirche gehen, leben wohl gesünder und länger

Die Forscher stellten fest, dass regelmäßige Gottesdienste sich nicht nur positiv auf die körperlichen Folgen von Stress auswirkten, sondern auch die Sterblichkeit der Studienteilnehmer verringerten. Menschen, die mehr als einmal pro die Woche in die Kirche gingen, hatten ein 55 Prozent niedrigeres Sterberisiko, als Menschen, die nie in die Kirche gingen.

weiterlesen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s