Trinkwasser könnte erheblich teurer werden


© dpa Leitungswasser ist viel billiger als Wasser aus der Flasche – und auch gut für die Umwelt, weil der Transport von Wasserkästen über viele Hundert Kilometer entfällt.
Das Trinkwasser könnte in vielen Regionen in Deutschland schon bald spürbar mehr kosten. Dem Umweltbundesamt zufolge müsste eine vierköpfige Familie dann bis zu 134 Euro im Jahr mehr bezahlen.

Frankfurter Allgemeine

Der Preis für Trinkwasser könnte nach Darstellung des Umweltbundesamtes (UBA) um bis zu 45 Prozent steigen. Grund sei die hohe Nitratbelastung des Grundwassers. Wenn diese nicht bald sinke, müssten die Wasserversorger zu teuren Reinigungs- und Aufbereitungsmethoden greifen, teilte die Behörde am Samstag mit. Auf eine vierköpfige Familie kämen dann Mehrkosten von bis zu 134 Euro im Jahr zu. Zu Jahresbeginn hatte der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) ebenfalls vor deutlich steigenden Wasserpreisen gewarnt.

weiterlesen