Heidnischer Glaube im Christentum


Osterfeuer sind ein Symbol der Wiederauferstehung, dienen jedoch auch dazu, den Winter zu vertreiben. ⇥Foto: FOTO: Marcel Kusch / picture alliance / dpa
Ob Weihnachtsbaum, Osterfeuer oder Hexennacht: Volkskundler Gunter Altenkirch erklärt die Riten.

Saarbrücker Zeitung

Ob Weihnachtsbaum oder Osterfeuer: Viele bis heute christliche Bräuche haben eigentlich einen heidnischen Hintergrund. „Der christliche Glauben geht mehr und mehr zurück. Umgekehrt gibt es eine Zunahme von Aberglauben“, sagt der saarländische Volkskundler Gunter Altenkirch, der in einem alten Bauernhaus in Gersheim-Rubenheim das Museum für dörfliche Alltagskultur und saarländischen Aberglauben unterhält. Viele Zeitzeugengespräche hat er über Jahrzehnte geführt über das, was Leute glauben, etliche Literatur dazu gesammelt und eine museale Sammlung mit mehr als 1500 Exponaten zusammengetragen.

weiterlesen

Advertisements

2 Gedanken zu “Heidnischer Glaube im Christentum

  1. Ein Jesuit hat mir vor Jahren mal die heidnischen Elemente im Katholizismus erklärt. War sehr erhellend und teilweise erheiternd. Und man sollte auch nicht vergessen, daß der Monotheismus eine eher junge Erscheinung in der Religion ist.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s