Mormonen in Bremen Körperschaft des öffentlichen Rechts


Mormonen-Tempel in Salt Lake City, Utah, USA
Bremen hat als siebtes Bundesland die Mormonen als Körperschaft des öffentlichen Rechts anerkannt.

evangelisch.de

Zu der Religionsgemeinschaft, die sich offiziell als „Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage“ bezeichnet, zählten bundesweit rund 40.000 Menschen in 164 örtlichen Gemeinden, teilte ihr Sprecher am Dienstag in Frankfurt am Main mit.

In Hessen ist die „Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage“ seit 1953 Körperschaft des öffentlichen Rechts. Es folgten Berlin (1954), Rheinland-Pfalz (2013), Sachsen (2014), Nordrhein-Westfalen (2015) und Hamburg (2016).

weiterlesen