Chancen für Religion in „inhaltsleerer säkularer Gesellschaft“


Nicht erst die weitgehend ohne Inhalte auskommende Wahlauseinandersetzung um das Weiße Haus in den USA hat eine tiefgehende System- und Repräsentationskrise der modernen säkularen Gesellschaft offenkundig gemacht.

kathpress

Diese Diagnose war laut dem Wiener Fundamentaltheologen Prof. Kurt Appel von der veranstaltenden Forschungsplattform „Religion and Transformation in Contemporary Society“ Ausgangspunkt der „Tagung „The Crisis of Representation“ von Sonntag bis Dienstag in Melk (NÖ.). Auch die Religion sei von dieser Krise erfasst – und habe doch viel kritisches Potenzial, einem inhaltsleeren Streben nach „Macht um der Macht willen“ zu widerstehen, sagte Appel am Mittwoch gegenüber „Kathpress“.

An der interdisziplinären Konferenz über Phänomene wie Neoliberalismus, „Ethnonationalismus“ oder durch die Neue Rechte politisch missbrauchte Religion nahmen Fachleute aus Politikwissenschaft, Ökonomie, Philosophie, Theologie und Islamwissenschaft teil. Der an der Uni Wien lehrende Appel widmete sich in seinem Vortrag Selbstentfremdungsprozessen wie der Todesverdrängung aus dem öffentlichen Raum und Bewusstsein. Der Religion komme hier eine wesentliche Bedeutung zu, diesem Symptom schwindender Subjekthaftigkeit des Menschen widerständig zu begegnen.

weiterlesen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s