Nato-Generalsekretär Stoltenberg: Cyberangriff kann Artikel 5 auslösen


Stoltenberg weist auf Artikel 5 bei Cyberangriff hin. Bild: Nato
Nato-Generalsekretär Stoltenberg fordert Ausbau der Cyber-Verteidigung und erinnert, dass ein Cyberangriff Artikel 5 auslösen kann

Von Florian Rötzer | TELEPOLIS

Die WannaCry-Epidemie vor zwei Monaten hat bereits gezeigt, welche Macht Hacker mit Erpressungstrojaner ausüben können. Jetzt rollt die nächste Ransomware-Welle mit einem anfänglichen Schwerpunkt in der Ukraine und Russland um die Welt. Ausgangspunkt soll eine Schwachstelle des Steuerprogramms Me.doc der Ukraine sein. Nicht mit Phishing-Mails, sondern mit einem Update des Programms soll der Trojaner verbreitet worden sein. Allerdings weist der Hersteller der Software dies zurück.

Kaspersky bezeichnet den Trojaner als NotPetya, da es sich nicht, wie berichtet wurde, um die Petya-Ransomware handelt, sondern um ein neues Schadprogramm. Fraglich ist, ob der neue Angriff politisch motiviert ist, wovon manche ausgehen.

Die Angst ist groß, dass ähnliche weltweite Angriffe gehäuft geschehen und zu einem Modus von Hackerangriffen werden können. Der neue Angriff war zwar weniger massiv als der Angriff mit WannaCry, aber man kann damit rechnen, dass solche Erpressungswellen häufiger stattfinden werden. Auch wenn wie jetzt nur 300 US-Dollar gefordert werden, ist es die Masse der blockierten Computer, die für die Hacker Geld in die Kassen spült.

Pikant war, dass bei WannaCry Angriffsmittel der NSA benutzt wurden. Das zeigt, dass das Interesse der Geheimdienste sich mit demjenigen deckt, das kriminelle Hacker haben und ausbeuten können. Jede Sicherheitslücke, die nicht aufgedeckt wird, ist eben nicht nur für Geheimdienste ein Einfallstor.

weiterlesen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s