Überraschung: Gegen Finanzchef des Vatikans wird wegen Kindesmissbrauchs ermittelt


  • Die australische Polizei leitet wegen des Vorwurfs des Kindesmissbrauchs ein Ermittlungsverfahren gegen den Finanzchef des Vatikans ein.
  • Kurienkardinal George Pell gilt als Nummer drei in der Hierarchie des Vatikans. Er soll sich in den 1970er und 1980er Jahren an Jungen vergangen haben.
  • Pell bestreitet alle Vortwürfe als „völlig unwahr“. Er soll sich aber angeblich dem Verfahren in Australien stellen.

Süddeutsche.de

Gegen den Finanzchef des Vatikans, Kurienkardinal George Pell, ist in seiner australischen Heimat ein Ermittlungsverfahren wegen Kindesmissbrauchs eingeleitet worden. Das bestätigte die Polizei im australischen Bundesstaat Victoria. Pell ist im Vatikan für den Haushalt zuständig und damit die inoffizielle Nummer drei der katholischen Hierarchie. Er ist damit der höchste katholische Würdenträger, der sich je wegen Missbrauchsvorwürfen verantworten musste.

Der 76-Jährige war früher Erzbischof von Melbourne und Sydney. Ihm wird zur Last gelegt, als junger Priester in den 1970er und 1980er Jahren mehrere Jungen sexuell belästigt zu haben.

weiterlesen

Advertisements

3 Gedanken zu “Überraschung: Gegen Finanzchef des Vatikans wird wegen Kindesmissbrauchs ermittelt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s