Bagdad erklärt IS-„Kalifat“ im Irak für besiegt


Bild: Die Presse.com
Eliteeinheiten der irakischen Armee meldeten am Donnerstag die Rückeroberung der zerstörten Großen Moschee von Mossul – ein wichtiger symbolischer Sieg gegen die Extremisten.

Die Presse.com

Drei Jahre nach Ausrufung des IS-Kalifats haben irakische Eliteeinheiten die weitgehend zerstörte Große Moschee von Mossul eingenommen, das bisherige Symbol für die Macht der Terrormiliz Islamischer Staat. Die Einnahme gilt daher als wichtiger Sieg für das Militär.

„Ihr fiktiver Staat ist gefallen“, erklärte daraufhin ein Sprecher des irakischen Militärs, Yahya Rasool, im Staatsfernsehen. Seit mehr als acht Monaten läuft eine Offensive zur Rückeroberung Mossuls. Inzwischen ist nur noch ein Gebiet von einem Quadrat(k)meter in der Hand der Extremisten, weniger als ein Prozent des gesamten Stadtgebiets.

weiterlesen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s