Militärapostel Rink wider besseren Wissens – Militärseelsorge sei unabhängig


Sigurd Rink, die Apocalypse. bearb. BB

Militärbischof Sigurd Rink hat bei der Ausstellung „Mit Schwert und Talar. Drei Pastoren zwischen Kirche und Marine“ die Unabhängigkeit der Militärseelsorge hervorgehoben. Im Deutschen Marinemuseum sagte der evangelische Bischof für die Soldaten in der Bundeswehr, die Kirche wolle kritischer Partner sein, denn Claqueure im Betrieb der Streitkräfte brauche es nicht.

EKD

Rink sprach damit zugleich die schlimmen Erfahrungen aus der Wehrmacht des Nationalsozialismus mit Kadavergehorsam und militärischer Hierarchie an, die die Gräueltaten des verbrecherischen Regimes erst ermöglicht hätten. Als kritisch wertet Rink auch weiter zurückliegende Zeiten, in denen preußischen Infanterieoffizieren nahe gelegt wurde, einen Soldaten, der nicht spure, zum Pfarrer zu schicken.

Heute gebe es mit der Inneren Führung ein Instrument, das gerade in einer Einsatzarmee wie die Bundeswehr kultiviert werden müsse. Urteilsvermögen und gegenseitigen Austausch, kritisch-konstruktives Mitdenken und Mut könnten damit gestärkt werden. „Der Ernstfall ethischer Bildung liegt vor jedem Einsatz“, äußerte Rink. Die kirchliche Arbeit sorgt vor allem dafür, dass Menschen innerlich gestärkt und ermutigt ihren Weg gehen können und kritisch, engagiert wie loyal Verantwortung übernehmen, so der EKD-Bischof für die Soldaten zu den demokratischen Tugenden.

weiterlesen

Advertisements

2 Gedanken zu “Militärapostel Rink wider besseren Wissens – Militärseelsorge sei unabhängig

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s