Zählung: Mehr als zehn Millionen Ausländer in Deutschland


Damit erhöhte sich die Zahl binnen zweier Jahre um fast 1,9 Millionen 

derStandard.at

In Deutschland leben so viele Ausländer wie noch nie. Ende 2016 waren es gut zehn Millionen, teilte das Statistische Bundesamt am Freitag mit. Binnen zweier Jahre erhöhte sich die Zahl damit um fast 1,9 Millionen oder 23 Prozent. In dieser Statistik werden nur Menschen berücksichtigt, die ausschließlich eine ausländische Staatsbürgerschaft besitzen.

Ein Grund für die Entwicklung ist der starke Zuzug von Flüchtlingen: Seit Anfang 2015 kamen fast 520.000 Syrer, 178.100 Afghanen und 138.500 Iraker nach Deutschland. Dagegen spielt die Zuwanderung aus den EU-Staaten – etwa den von der Eurokrise betroffenen Mittelmeerstaaten Griechenland, Italien, Portugal und Spanien – eine geringere Rollen als in den Vorjahren.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s