Papst trennt sich von Kardinal Müller als Leiter der Glaubenskongregation


Gerhard L. Müller links im Bild
Papst Franziskus hat sich überraschend von einem seiner ranghöchsten Mitarbeiter getrennt. Die Amtszeit von Kardinal Gerhard Ludwig Müller als Leiter der Römischen Glaubenskongregation wird nicht verlängert.

Süddeutsche.de

  • Papst Franziskus wird Kardinal Müller überraschend nicht länger als Leiter der Glaubenskongregation beschäftigen.
  • Müller hatte den Posten 2012 durch Papst Benedikt XVI. erhalten.
  • Vorher war er lange Jahre Bischof von Regensburg und stand als dieser immer wieder in der Kritik.

Papst Franziskus hat sich überraschend von einem seiner ranghöchsten Mitarbeiter getrennt. Die Amtszeit von Kardinal Gerhard Ludwig Müller als Leiter der Römischen Glaubenskongregation werde nicht verlängert. Sie ende nach fünf Jahren fristgerecht am 2. Juli. Das berichtet die Katholische Nachrichten-Agentur (KNA) und bestätigt damit entsprechende Medienberichte.

Müller, ehemals Bischof von Regensburg, verdankte den Posten dem damaligen Papst Benedikt XVI, der ihn 2012 nach Rom holte. Zwei Jahre später erhob ihn Papst Franziskus zum Kardinal.

weiterlesen

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s