Wahl Dodo des Monats Juni 2017


Dodo des Monats Juni 2017 ©HFR

Bestimmend im Monat Juni „Die Ehe für alle“. Während die katholische Kirche um das kleinbürgerliche Konstrukt Ehe, die ihr zumindest ab und an neue Schafe zutreibt heftig streitet macht die Hauptabteilung Kirche beim Bundeskanzlerinnenamt gute Miene zum bösen Spiel. In der EKD selbst ist man zerstritten. Die Bibelfundamentalisten schreien auf, während sich Bedford-Strohm sichtlich um progessive Haltung bemüht. Die Erkenntnis, dass es keine schlussendlichen Wahrheiten gibt sickert langsam in die Gedankengänge der Händefalter. Die Gesellschaft ist zum Thema viel weiter als Thron und Kirchen.
Die AfD-Nazis träumen sich die Werbesprüche ihrer altvorderen Vorbilder in die Realität. „Deutschland den Deutschen“, wer anderer Meinung ist gehört ins Gas. Wir sollten Poggenburg und Co nicht mehr tolerieren.

Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz. Denn wenn wir die unbeschränkte Toleranz sogar auf die Intoleranten ausdehnen, wenn wir nicht bereit sind, eine tolerante Gesellschaftsordnung gegen die Angriffe der Intoleranz zu verteidigen, dann werden die Toleranten vernichtet werden und die Toleranz mit ihnen.K.Popper Die offene Gesellschaft und ihre Feinde. Mohr Siebeck, Tübingen. Zwei Bände. 524 und 575 S.

Hier sind die Kandidaten. Die Wahl ist bis zum 07.07. 2017, 18:00 Uhr befristet. Am folgenden Tag wird der Gewinner gewürdigt werden. Viel Spaß!

  1.  Sigurd Rink, „Realitätverweigerung in Sachen Militärseelsorge.“
  2.  Heiner Koch, „alternder Apostel mit pseudofmiliärer Attitüde.“
  3.  Rudolf Voderholzer, „sollte sich mehr um Kindesmissbrauch in seiner Kirche kümmern.“
  4.  Kurt Appel, „Gott im Kopf macht dumm.“
  5.  Frank-Walter Steinmeier, „beglückt sein Volk mittels Ramadan.“
  6.  Aiman Mazyek, „sieht Extremismus im Niedergang, einfach mal den Kopf hoch nehmen.“
  7.  Monika Grütters, „das Kreuz und ihr Geschichtsrevisionismus.“
  8.  Peter Neher, „seltsames zum Thema ‚multikulti‚.“
  9.  Gerhard L.Müller, „die Lücke zwischen Brett und Auge nennt man Horizont.“
  10.  Mutherem Aras, „Bibel-Bullshistic für Abgeordnete.“
  11. André Poggenburg, „AfD-Gauleiter von Sachsen-Anhalt.“
  12.  Hartmut Steeb, „Evangelikale Bigotterie um die Pille danach.“
  13.  Manfred Lütz, „Wirres vom Psychiater.“
  14.  Heinrich Bedford-Strohm, „kognitive Dissonanzen über religiöse Gewalt.“
  15.  Johanna Haberer, „professoraler Christenkitsch für Google.“
  16.  Volker Kauder, „gut-christlicher Menschenfeind.“
  17.  Peter Turkson, „weiß über medizinisches Cannabis nichts.“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s