Atommächte investieren in neue Waffensysteme


B-61 Bomben. Bild: DoD
  • Die Atommächte investieren in die Modernisierung ihrer atomaren Waffensysteme. Das berichtet das Stockholmer Friedensforschungsinstitut Sipri.
  • Allein die USA planen demnach, in den kommenden neun Jahren Hunderte Milliarden Dollar in Instandhaltung und Erneuerung ihrer Arsenale zu stecken.
  • Die Zahl der Atomsprengköpfe ist auch im vergangenen Jahr wieder gesunken, wenn auch nur leicht.

Süddeutsche.de

Trotz eines leichten Rückgangs der weltweiten Zahl der Atomwaffen sieht das Friedensforschungsinstitut Sipri in Stockholm keine Anzeichen für nukleare Abrüstung. Vielmehr investierten die Staaten mit Atomwaffen in die Entwicklung oder die Stationierung neuer Waffensysteme oder hätten entsprechende Absichten bekundet, heißt es in einem Montag veröffentlichten Bericht.

„Das legt den Schluss nahe, dass keiner dieser Staaten bereit sein wird, seine nuklearen Arsenale in absehbarer Zukunft aufzugeben“, sagte Sipri-Forscher Shannon Kile.

weiterlesen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s