Raubfische am Ende


Riesenhai. Bild: Chris Gotschalk / gemeinfrei
Wegen Überfischung und rücksichtsloser Bejagung stehen zahlreiche Hai- und andere Fischarten kurz vor dem Aussterben

Von Susanne Aigner | TELEPOLIS

Neun von zehn Hai- und Rochenarten in der deutschen Nord- und Ostsee sind vom Aussterben bedroht. Dabei handelt es sich um eine Chimärenart, drei Rochen- und fünf Haiarten, darunter die Riesenhaie, die 2015 und 2016 in der Nähe des Sylter Außenriffs gesichtet wurden. Das geht aus einer aktuellen Studie hervor, in der Wissenschaftler der Uni Hamburg die Bestände von 19 Knorpelfischen untersuchten.

Ausgestorben sind der Gewöhnliche Stech- als auch Glattrochen. Nagelrochen und Dornhai stehen kurz davor auszusterben, Hundshai und Sternrochen sind gefährdet. Kuckucks- und Fleckrochen gelten als extrem selten. Der Kleingefleckte Katzenhai ist laut Ralf Thiel, einem der Autoren, die einzige noch ungefährdete Knorpelfischart in den deutschen Nord- und Ostseegebieten.

In der Nord- und Ostsee leben die Meerestiere, vor allem Rochen, meist nah am Meeresboden, wo sie sich von Weichtieren, Würmern, Krebstieren und Fischen ernähren. Hauptursachen für ihr Verschwinden sind Fischerei, Veränderung der Lebensräume, Schadstoffe und Klimawandel. Ein Viertel aller Hai- und Rochenarten gilt bereits als stark gefährdet. Von den weltweit 509 Hai-, 630 Rochen- und 49 Seekatzen (Chimären-) arten unterliegen nur wenige dem Washingtoner Artenschutz- oder regionalen Meeresschutzabkommen.

Glaubt man dem alle zwei Jahre erscheinenden Status-Bericht der FAO, sind etwa ein Drittel der weltweiten Bestände überfischt, Tendenz steigend. Zum Vergleich: Zu Beginn der 1970er Jahre waren nur etwa zehn Prozent der Bestände überfischt. Aktuell ist der Fischverbrauch pro Kopf und Jahr auf mehr als 20 kg gestiegen – das ist doppelt so hoch wie in den 1960er Jahren. So wurden 2014 weltweit 93 Millionen Tonnen Fisch gefangen. Dem entsprechend sind die Exportumsätze des Sektors auf 148 Milliarden Dollar gestiegen (zum Vergleich: 1976 waren es noch acht Milliarden).

weiterlesen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s