Eilantrag gegen Kopftuchverbot: Juristin scheitert vor Bundesverfassungsgericht


Themenbild
Dürfen Referendarinnen auf der Richterbank ein Kopftuch tragen? Vorläufig nicht, entschied das Bundesverfassungsgericht. Eine junge Muslimin aus Hessen hatte gegen das Verbot gekämpft.

SpON

Eine Rechtsreferendarin ist mit ihrem Eilantrag gegen ein Kopftuchverbot vor dem Bundesverfassungsgericht gescheitert. Das Gebot der staatlichen Neutralität und Distanz in gerichtlichen Verfahren wiege bis zur Entscheidung im Hauptverfahren schwerer als die Religions- und Berufsfreiheit der Klägerin, teilte das Gericht mit. (Aktenzeichen: 2 BvR 1333/17)

weiterlesen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s