Evangelische Kirche kritisiert Massenkonfiszierungen in der Türkei


Die evangelische Kirche kritisiert die Türkei wegen ihres Umgang mit den aramäischen Christen in dem Land.

evangelisch.de

Das Vorgehen des türkischen Staates gegen die Aramäer sei ein rücksichtsloser Umgang mit der kleinen christlichen Minderheit in der Türkei, „der nur als ein bewusst angestrebter Akt von Kulturzerstörung gedeutet werden kann“, kritisierte der Berliner Bischof Markus Dröge am Montag in Berlin. Dröge ist Vorsitzender der Evangelischen Mittelost-Kommission.

Er fordere die internationale Gemeinschaft auf, gegen die Massenkonfiszierungen in Tur Abdin im Südosten der Türkei Protest einzulegen, sagte Dröge weiter. Es sei nicht hinnehmbar, dass die staatlich-türkische Religionsbehörde Diyanet das jahrtausendealte syrisch-orthodoxe Kulturerbe an Dritte veräußere und in Museen oder in Moscheen umwidmen will. „Ein Staat, der so handelt, isoliert sich zunehmend international“, warnte der Bischof der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz.

weiterlesen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s