Wittenberg Stadtrat: „Judensau“-Relief soll erhalten bleiben


Bild: Peter Laskowski/FB
Seit Monaten wird über das „Judensau“-Relief in Wittenberg diskutiert, jetzt hat der Stadtrat ein Machtwort gesprochen. Die Abgeordneten stimmten am Mittwoch in ihrer Sitzung für den Verbleib der Figur – weil sie sie als Mahnmal ansehen.

MDR Sachsen-Anhalt

Das umstrittene Relief der „Judensau“ an der Wittenberger Stadtkirche soll erhalten werden. Dafür hat sich am Mittwoch der Stadtrat der Lutherstadt ausgesprochen. Die Fraktionen erklärten in einem zweiseitigen Papier, das Relief zeige zwar ein antisemitisches Motiv zur Verunglimpfung von Juden. Die 700 Jahre alte Figur sei zugleich aber ein Zeitzeugnis, das es zu bewahren gelte.

Die Fraktionen argumentierten weiter, unterhalb des Reliefs befinde sich eine Gedenkplatte, die auf die Folgen des Judenhasses hinweise. Es könne deshalb als Mahnmal angesehen werden, hieß es in der Erklärung des Stadtrats.

weiterlesen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s