Italien legt Verhaltenskodex für Flüchtlingsretter vor


Italien hat einen Verhaltenskodex für Nichtregierungsorganisationen (NGOs) vorgelegt, die im südlichen Mittelmeer Flüchtlinge retten. Die Beachtung der neuen Regeln sei künftig Voraussetzung für die Erlaubnis zum Einlaufen der Rettungsschiffe in italienische Häfen, berichtet die Tageszeitung „Die Welt“.

evangelisch.de

Der 11-Punkte-Katalog, der der Zeitung vorliegt, soll den EU-Innenministern an diesem Donnerstag bei ihrem Treffen im estnischen Tallinn vorgelegt werden. Italien hatte damit gedroht, seine Häfen für Rettungsschiffe von NGOs ganz zu schließen. Nach dem Verhaltenskodex dürften Rettungsinitiativen künftig nur in absoluten Notfällen in libysche Gewässer fahren. Kontakte über Telefonate oder Lichtsignale mit den Schleusern, die das Einschifften von Flüchtlingsbooten an der libyschen Küste motivierten, seien demnach verboten.

weiterlesen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s