Frankreich verpflichtet Eltern zur Kleinkinder-Impfung


Bild: 4ever.eu
Französische Kinder werden ab 2018 verpflichtend gegen elf Krankheiten geimpft. Das hat Premierminister Edouard Philippe angekündigt. In Deutschland fordert die FDP eine Impfpflicht bis 14 Jahre.

DIE WELT

Französische Eltern müssen ihre Kinder ab 2018 gegen elf Krankheiten impfen lassen – und zwar zwingend. Impfungen für die frühe Kindheit, die einhellig von Gesundheitsexperten empfohlen werden, sind ab dem kommenden Jahr in Frankreich obligatorisch. Das kündigte der französische Premierminister Edouard Philippe in einer Grundsatzrede vor der Nationalversammlung am Dienstag an.

„Noch immer sterben Kinder an Masern, das ist in der Heimat von Pasteur nicht annehmbar“, sagte Philippe. Der französische Chemiker Louis Pasteur gehörte zu den ersten Wissenschaftlern, die mit Impfstoffen forschten.

weiterlesen

Advertisements