Schweinefleischverbot im Kindergarten: Aufregung um TV-Bericht


APA/GÜNTER R. ARTINGER
Angekündigter Fernsehbeitrag von Servus TV ist für Salzburger Vizebürgermeisterin „sachlich falsch“ und „Quotenhascherei“.

Die Presse.com

In der Stadt Salzburg hat am Freitag eine Vorankündigung des Fernsehsenders Servus TV über einen für den Abend geplanten Bericht zu einem angeblichen Schweinefleisch-Verbot in den öffentlichen Horten und Kindergärten der Stadt für Aufregung gesorgt. Die zuständige Vizebürgermeistern Anja Hagenauer (SPÖ) bezeichnet die Story nicht nur als sachlich falsch, der Sender habe dies auch gewusst.

In der über APA-OTS verbreiteten Vorschau informierte Servus TV, in seiner Nachrichtensendung um 19.20 Uhr exklusiv darüber zu berichten, dass Schweinefleisch-Produkte vom Menüplan der von der Stadt betriebenen Horte und Kinderbetreuungseinrichtungen gestrichen wurden. Hagenauer habe dem Sender diese angeblich schon länger gültige Vorgabe bestätigt und unter anderem auf die Bedürfnisse muslimischer Kinder verwiesen. Befragte Eltern hätten sich von dieser Regelung überrascht gezeigt und mehrheitlich ablehnend reagiert.

weiterlesen

Advertisements

Ein Gedanke zu “Schweinefleischverbot im Kindergarten: Aufregung um TV-Bericht

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s