Sexroboter nicht revolutionär, sondern lediglich eine Masturbationshilfe für Männer


foto: abyss creations Abyss Creations stellen Sexpuppen her, die mit Sensoren und künstlicher Intelligenz ausgestattet werden.
Der technologische Fortschritt hat in den vergangenen Jahren für allerlei Innovation gesorgt. Ob selbstfahrende Autos, Smartphones oder Virtual-Reality-Brillen – die Technik vermittelt ein gewisses „Die Zukunft ist hier“-Gefühl. Nun sollen auch Sexroboter eine Revolution mit sich bringen. Mehrere Firmen stehen kurz vor dem Markstart und alle wollen den perfekten, künstlichen Sexualpartner entwickelt haben.

derStandard.at

Nur ein Spielzeug und für Männer

Allerdings werfen die Sexroboter auch einige ethische Fragen auf, die in einem ersten Bericht der Foundation for Responsible Robotics (FRR) beantwortet wurden. In dem Report wurde etwa verdeutlicht, dass Männer deutlich interessierter an Sex mit Robotern sind. Die künstlichen Sexualpartner würden zudem mehr als Spielzeug angesehen werden und nicht als Partner, mit dem eine emotionale Bindung aufgebaut wird.

weiterlesen

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s