Keine Liberalen für Beirat des Berliner Islam-Institut


Humboldt Universität zu Berlin © MiG
Im Beirat des Instituts für Islamische Theologie an der Humboldt-Universität Berlin werden keine Vertreter von sogenannten liberal muslimischen Strömungen sitzen. Ein Antrag der CDU wurde abgelehnt. Grund: Den Liberalen fehlt die Akzeptanz in der muslimischen Community.

MiGAZIN

Sogenannte liberale muslimische Strömungen werden vorerst nicht im Beirat des künftigen Berliner Instituts für Islamische Theologie vertreten sein. Das Berliner Abgeordnetenhaus lehnte am Donnerstag mit den Stimmen der Regierungskoalition und von FDP- und AfD-Fraktion einen entsprechenden Dringlichkeitsantrag der CDU-Fraktion ab und verwies ihn in den Wissenschaftsausschuss zur weiteren Behandlung. Das Institut für Islamische Theologie an der Humboldt-Universität soll zum Wintersemester 2018/2019 seinen Studienbetrieb aufnehmen.

In dem theologischen Beirat sind nach dem bisherigem Eckpunktepapier der Senatswissenschaftsverwaltung unter anderem fünf Vertreter muslimischer Religionsgemeinschaften vorgesehen. Die CDU fordert, zusätzlich zwei weitere Vertreter liberaler Ausrichtungen des Islams für das Gremium zu benennen, etwa des Liberal-Islamischen Bundes oder der neu gegründeten Ibn-Rushd-Goethe-Moschee. Der theologische Beirat soll bei der inhaltlichen und personellen Ausgestaltung des Instituts mitwirken.

weiterlesen

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s