„Es ist wichtig, Störung von Zerstörung abzugrenzen“


Dieter Thomä ist ein deutscher Philosoph und Professor an der Universität St. Gallen. © picture-alliance/ ZB Fotograf: Karlheinz Schindler
Beim G20-Gipfel haben Randalierer ein Chaos angerichtet, das zum Teil ein ungeahntes Ausmaß hatte. Wie konnte es dazu kommen? Was war los auf Hamburgs Straßen? Der Philosoph Dieter Thomä hat kürzlich über die „Philosophie des Störenfrieds“ das Buch „Puer robustus“ geschrieben.

NDR Kultur

Herr Thomä, „puer robustus“ bedeutet auf Lateinisch „der robuste Knabe“, also auch „Störenfried“. Sie schreiben in Ihrem Buch von Kippfiguren, Schreck- oder Wunschgestalten. Aber: Was macht diesen Störenfried aus? Wie tickt der?

Dieter Thomä: Er bewegt sich am Rand der Ordnung. Das heißt, er steht an so einer Schwelle, wo er sich überlegt: Spiele ich mit? Verstoße ich gegen die Regeln? Und wo sich dann entsprechend die Ordnung, zu der er sich verhält, überlegen kann: Stoße ich ihn aus? Nehme ich dessen Anregungen an? Deshalb ist er so eine Kippfigur. Der Erfinder der Figur, der Philosoph Thomas Hobbes, hat eigentlich eher das Negative, das Gefährliche dieser Figur betont. Dann haben sich 400 Jahre lang die großen Geister den Kopf darüber zerbrochen, wie er seine Gestalt ändert, denn er hat eben so etwas Streitvolles in vielen Fällen, der bringt ein bisschen Bewegung in eine erstarrte Ordnung. Zum Teil hat er etwas furchtbar Abschreckendes. Immer, wenn ich in dem Buch an das Abschreckende geraten bin oder wenn ich als Bürger heute ans Abschreckende gerate, dann werde ich deprimiert und merke, dass es wichtig ist, Störung von Zerstörung abzugrenzen. Das ist ein entscheidender Punkt bei diesen Störenfrieden. Man würde Terroristen und auch viele der Leute, die da am Wochenende agiert haben, viel zu nett bezeichnen, wenn man sie als „Störenfriede“ bezeichnen würde. Das sind „Zerstörfriede“, wenn es das Wort gäbe.

weiterlesen

Advertisements

Ein Gedanke zu “„Es ist wichtig, Störung von Zerstörung abzugrenzen“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s