Krisenprofiteur Prince: Afghanistan soll einen US-Vizekönig bekommen


Aus dem Bilderschatz der Britischen Ostindien-Kompanie Bild (ca.1760): Dip Chand / gemeinfrei
Der frühere Blackwater-Chef ist wieder gut im Geschäft. Möglicherweise auch mit dem Weißen Haus. Auch für Libyen hat er lukrative private Lösungsvorschläge

Von Thomas Pany | TELEPOLIS

Der Krieg in Afghanistan ist wie eine unheilbare Krankheit, die seltsame Fantasien fördert. Kommt nach der Superbombe ein Superplan zum Einsatz? Ein aktueller Artikel der New York Times bringt einen alten Bekannten zurück auf die Spielfläche, auf der es um Optionen in Afghanistan geht.

Der Mann heißt Erik Prince und dürfte manchem Leser noch als früherer Chef des berüchtigten privaten Söldner- bzw. Sicherheitsunternehmens Blackwater bekannt sein, das mit einer wilden Schießerei (17 Tote, 24 Verletzte) im Irak im Herbst 2007 weltweit bekannt wurde (siehe Gebt mir mein Auge zurück).

Blackwater wurde unter US-Präsident George W. Bush und seinem Vizepräsidenten Cheney groß. Das Sicherheitsunternehmen erhielt Regierungsaufträge in Milliardenhöhe. Es geriet aber geradezu magnetisch in Schlagzeilen, die der Privatarmee Verwicklungen in rechtlich unsaubere „Problemlösungen“ im Irak und Afghanistan nachsagten (siehe Blackwater und die Killerkommandos der CIA). 2009 benannte Gründer Prince das Unternehmen um, 2010 verkaufte er es. Er war aus den Schlagzeilen.

Jetzt ist er wieder da. Wer im Januar die Kabinettsliste von Trump durchsah, war darauf vorbereitet. Als Erziehungsministerin nominierte der neue Präsident Betsy DeVos, die Schwester von Eric Prince. Später gab es vereinzelt Nachrichten darüber, dass Steve Bannon und Prince in gutem Kontakt stünden, und auch Kontakte zwischen Michael Flynn und Prince wurden erwähnt. Im April berichtete Bloomberg gar davon, dass der Ex-Blackwater-Chef dem „innersten Zirkel“ von Präsident Trump mit seinen Einsichten und Ratschlägen zur Seite stand.

weiterlesen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s