Erdoğan-Anwalt spricht von rassistischem Hintergrund


Bild: Magazin „The Economist“
  • Der türkische Präsident Erdoğan geht im Streit um Jan Böhmermanns Schmähgedicht in Berufung.
  • Mit dem Schritt will Erdoğan das Schmähgedicht komplett verbieten lassen. Seinem Anwalt zufolge hat das Gedicht einen rassistischen Hintergrund.
  • Zuvor hatte Böhmermann selbst Berufung eingelegt. Er möchte das Gegenteil erwirken – dass er das Schmähgedicht wieder vollständig verbreiten kann.

Süddeutsche.de

Recep Tayyip Erdoğan hat noch nicht genug. Im Streit um das Schmähgedicht von Jan Böhmermann legte sein Anwalt, Mustafa Kaplan, nun Berufung ein. Erdoğan will das Gedicht komplett verbieten lassen.

Kaplan sagte der SZ, Böhmermann habe mit dem Gedicht nicht nur den türkischen Präsidenten, sondern auch das türkische Volk verletzen wollen. Anders sei nicht zu verstehen, warum er die Beleidigungen auch noch ins Türkische übersetzt und dabei die türkische Fahne gezeigt habe.

weiterlesen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s