NASA zeigt erste Bilder vom Großen Roten Fleck des Jupiters


Der Große Rote Fleck des Jupiters – AFP (HANDOUT)
Seit Jahrhunderten haben Wissenschafter den Großen Roten Fleck des Jupiters beobachtet. Die US-Forschungssonde Juno hat ihn fotografiert.

Die Presse.com

Nach dem Überflug der US-Forschungssonde „Juno“ über den Großen Roten Fleck des Jupiters hat die NASA erste Bilder des Wirbelsturms auf dem Gasplaneten veröffentlicht. „Seit Jahrhunderten haben Wissenschafter den Großen Roten Fleck beobachtet, gestaunt und Theorien aufgestellt“, sagte der Leiter der „Juno“-Mission, Scott Bolton, am Mittwoch. „Jetzt haben wir die besten Bilder aller Zeiten.“

Die Bilder können über die Internetadresse http://www.missionjuno.swri.edu/junocam/processing aufgerufen werden. Die Forschungssonde „Juno“ war in der Nacht auf Dienstag in einer Höhe von etwa 9.000 Kilometern über den Fleck, bei dem es sich um einen gigantischen Wirbelsturm handelt, hinweggeflogen. Der Sturm mit einem Durchmesser von 16.000 Kilometern wütet seit Jahrhunderten auf dem größten Planeten unseres Sonnensystems.

weiterlesen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s