Dodo Müller zum Missbrauchsbericht: Priester werden auch a priori verdächtigt


Gerhard L. Müller links im Bild
Bisheriger Präfekt der Glaubenskongregation reagierte gemäß „Zeit online“ auf den Missbrauchsbericht des Bistums Regensburg

kath.net

Katholische Priester würden durchaus auch a priori verdächtigt werden, es sei offensichtlich, dass die katholische Kirche beim Missbrauchsthema härter angegangen werde als andere Institutionen. Das sagte Gerhard Ludwig Kardinal Müller, nachdem das Bistum Regensburg einen ausführlichen Bericht zu Missbrauchsfällen im Bistum vorgestellt hatte, wie „Zeit online“ berichtete. Müller war Präfekt der Glaubenskongregation gewesen, zuvor Bischof von Regensburg.

Außerdem wies er gemäß „Zeit online“ Vorwürfe zurück, wonach er als Präfekt der Glaubenskongregation die Aufklärung von Missbrauchsvorwürfen behindert habe.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Dodo Müller zum Missbrauchsbericht: Priester werden auch a priori verdächtigt

  1. mlohn

    Auch wenn man mit Kardinal Müller nicht einverstanden ist, verdient er eine menschenwürdige mediale Behandlung. Er heisst nicht Dodo Müller, und der Vergleich seines verpixelten Fotos mit einem Hundefoto ist für beide beleidigend. Kardinal Müller sollte dagegen gerichtlich vorgehen. P.S. Ich bin weder Kirchenfreund noch Gläubiger.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s