Professor hetzt gegen „Ehe für alle“


Ulrich Kutschera, 2010. Bild: wikimedia.org/CC BY-SA 3.0 – X. Wang

Ein Professor der Universität Kassel diffamiert Homosexuelle mit Pädophilie-Vorwürfen. Wissenschaftsminister Boris Rhein (CDU) rät der Uni, Disziplinarmaßnahmen gegen den Mann zu erlassen.

Von Pitt von Bebenburg | Frankfurter Rundschau

Wissenschaftsminister Boris Rhein (CDU) hat der Universität Kassel nahegelegt, Disziplinarmaßnahmen gegen einen Professor zu ergreifen.

Der Evolutionsbiologe Ulrich Kutschera hatte sich in einem Interview gegen die Homo-Ehe gewandt und hinzugefügt: „Sollte das Adoptionsrecht für Mann-Mann- bzw. Frau-Frau-Erotikvereinigungen kommen, sehe ich staatlich geförderte Pädophilie und schwersten Kindesmissbrauch auf uns zukommen.“ Wenn homosexuelle Paare Kinder adoptieren dürften, eröffne sich damit „ein mögliches Horror-Kinderschänder-Szenario, über das man nicht weiter nachdenken möchte – die ,Ehe für alle drei’ wird dann kommen.“

weiterlesen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s