Was die Türken vom Streit mit Deutschland halten


Ganz im Alltag. Viele Menschen in der Türkei messen dem Streit keine große Bedeutung bei.FOTO: IMAGO/HOCH ZWEI STOCK/ANGERER
Die Türkei wirft Berlin vor, im Bundestagswahlkampf die guten Beziehungen dem Populismus zu opfern. Die Verhaftung eines deutschen Menschenrechtlers erscheint aus Sicht Ankaras völlig legitim.

Von Susanne Güsten | DER TAGESSPIEGEL

Abdullah schüttelt den Kopf. „Das ist doch nur Gerede“, sagt der Istanbuler Ladeninhaber über den jüngsten Streit zwischen der Türkei und Deutschland. „Erdogan will seine eigenen Anhänger bei der Stange halten, weiter nichts“, sagt er über den türkischen Staatschef. Ein grundsätzliches Zerwürfnis zwischen Deutschen und Türken vermag der Mittvierziger nicht zu erkennen.

Das sieht Erdogans Regierung allerdings ganz anders. Präsidentensprecher Ibrahim Kalin wirft Berlin vor, die guten Beziehungen zwischen beiden Ländernim Bundestagswahlkampf dem Populismus zu opfern. Dass die Verhaftung des deutschen Menschenrechtlers Peter Steudtner aus Sicht Ankaras völlig legitim erscheint, zeigt das Ausmaß der Entfremdung zwischen beiden Ländern.

weiterlesen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s