Dürre in Italien – den Römern droht Wasserrationierung


Wenig Wasser im Braccianosee. Screenshot aus YouTube-Video von Ansa
Seit Wochen bleibt der Regen aus, Wasserquellen versiegen, allenthalben droht der Notstand, für die Landwirtschaft werden Schäden in Milliardenhöhe beziffert

Von Udo Bongartz | TELEPOLIS

Der Gardasee ist zu einem Drittel weniger gefüllt, der Po-Pegel liegt bei Pavia 3,5 Meter unter Normalnull – die anhaltende Dürre von Südtirol bis Apulien ist in diesen Julitagen das Hauptthema italienischer Nachrichtensendungen.

Besonders betroffen ist Rom. Der Braccianosee, 30 Kilometer nördlich gelegen, ist ein wichtiges Reservoir für die Hauptstädter. Sein Wasserspiegel sorgt derzeit für Alarmmeldungen, er ist längst unter die kritische Grenze gefallen. Nicola Zingaretti, Präsident von Latium, der Region, in der sich Rom befindet, hat den römischen Wasserversorger Acea angewiesen, ab Freitag dieser Woche dem See kein Wasser mehr zu entnehmen. Es sei „leider eine Tragödie“, so zitierten ihn italienische Medien am 22. Juli. Der Wasserspiegel des Braccianosees habe sich derart abgesenkt, dass das Risiko einer Umweltkatastrophe bestehe. Dabei liefere er nur acht Prozent der Gesamtmenge, die Acea benötige. Man habe sechs Tage Zeit, eine Lösung zu finden.

Paolo Saccani, Vorstandschef des Teilunternehmens Acea Ato 2, entgegnete, dass in dieser kurzen Frist nur die Rationierung als Lösung bleibe. Falls sich nicht doch noch bis zum 28. Juli ein erlösendes Unwetter über Latium zusammenbraut, müssen die Römer mit versiegenden Wasserhähnen rechnen. Aceo droht mit drastischen Maßnahmen. Der Versorger will die Stadt in zwei Gebiete mit jeweils anderthalb Millionen Einwohnern aufteilen. Diese sollen nur noch in einem Turnus von acht Stunden abwechselnd mit Trinkwasser beliefert werden. Das würde bedeuten, dass die Römer innerhalb von 24 Stunden Ein- bzw. Zweidrittel des Tags kein Wasser aus den Leitungen zapfen könnten.

weiterlesen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s