Quantensignal trotzt Sonnenschein


Bisher ging die Übertragung von Quanteninformationen aus dem Orbit nur bei Nacht. Künftig könnte dies auch tagsüber möglich sein – trotz Störeffekt der Sonne. © 3D Sculptor/ thinkstock
Störeffekt ausgeschaltet: Chinesischen Forschern ist ein weiterer Schritt zu einem satellitengestützten Quantennetzwerk gelungen. Sie haben ein System entwickelt, mit dem Quanteninformationen selbst bei hellem Sonnenschein übertragen und gelesen werden können – bisher war dies wegen zu starker Störeffekte unmöglich. Möglich wurde dies durch einen Wechsel der Laserwellenlänge, kombiniert mit optimierten Sende- und Empfangsanlagen.

scinexx

Als vor gut einem Monat erstmals ein Satellit ein Quantensignal zur Erde sandte, war dies eine Sensation – und ein erster Schritt hin zu einer orbitalen Quantenkommunikation. Denn die Übertragung bewies, dass es möglich ist, verschränkte Photonen aus dem Orbit zur Erde zu senden. Weil jede Zustandsänderung eines verschränkten Photons auch den Zustandswechsel beim Partner bewirkt, lässt sich so Information instantan und über große Entfernungen hinweg übertragen.

weiterlesen

Advertisements

Ein Gedanke zu “Quantensignal trotzt Sonnenschein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s