Star Wars-Schmu: Fachmagazine fallen auf Pseudo-Fachartikel über Midi-Chlorianer rein


Eine wilde Mischung aus Star Wars-Zitaten und Wikipedia-Plagiat – und trotzdem wurde der Pseudo-Fachartikel von drei Journalen veröffentlicht. © thinkstock (Kollage)
Peinliche Panne: Ein Pseudo-Fachartikel über die komplett fiktionalen „Midi-Chlorianer“ der Star Wars-Filme wurde von drei Fachmagazinen veröffentlicht. Obwohl dieser Artikel völlig unsinnig war und aus Wikipedia-Plagiaten und Star Wars-Zitaten bestand, lehnten die Gutachter ihn nicht ab. Allerdings: Alle drei Fachjournale gehören zu den umstrittenen „Predatory Journals“ – eher unseriösen Online-Magazinen, die Forschern Geld für die Veröffentlichung abnehmen.

scinexx

Fachjournale sind wichtige Vermittler wissenschaftlicher Erkenntnisse, gleichzeitig gelten Publikationen in renommierten Journalen meist als Messlatte für die Leistungen eines Forschers. Um die Qualität der Veröffentlichungen zu sichern und Betrügereien zu verhindern, nutzen die Fachjournale das Prinzip der Peer-Review: Externe Gutachter prüfen und bewerten die eingereichten Manuskripte – und lehnen sie im Zweifelsfalle ab.

weiterlesen

Advertisements

2 Gedanken zu “Star Wars-Schmu: Fachmagazine fallen auf Pseudo-Fachartikel über Midi-Chlorianer rein

  1. Vor einigen Jahren hat die SZ anscheinend völlig ungeprüft einen Artikel des „Postillon“ für bare Münze genommen und veröffentlicht, nicht nur in der Print-Ausgabe, sondern auch in der Druckausgabe mit vielen tausend Exemplaren. 😆 Nichts ist unmöglich!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s