„Sind christliches Haus“: Frau hängt Wäsche auf Balkon auf und wird von Nachbarn ermahnt


Frau hängt Unterwäsche auf Balkon und erhält überraschenden Zettel. Colourbox
Nichtsahnend stellte eine Frau ihre Wäsche auf den Balkon. Neben Hosen, Blusen und Pullis hing natürlich auch Unterwäsche am Wäscheständer. Doch das gefiel offensichtlich einem Nachbarn gar nicht, wie jetzt ein Berliner Blogger auf Twitter zeigt.

FOCUS ONLINE

Denn mit einem Zettel ermahnte die entrüstete Person die Frau mit den Worten: „Hallo Nachbarin, könnten Sie in Zukunft bitte keine Unterwäsche auf Ihren Balkon hängen? Dies ist ein christliches Haus und unser Sohn soll frei von Scham und Versuchung aufwachsen!!!“

Im Netz sorgt die Aktion für Lacher. Eine Userin schreibt: „Aufwachsen frei von Scham? Wenn Sohnemann diesen Zettel gelesen hat, ist es dafür jetzt leider zu spät.“ Und auch der Berliner Blogger „Sueco Viejo“ kann sich einen Seitenhieb nicht verkneifen: „Ich hätte tausende Ideen, was man sonst noch so aufhängen könnte!“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s