Warum der Tempelberg für Muslime und Juden so wichtig ist


The Temple Mount in Jerusalem (photo credit: Miriam Alster/Flash90)
In der Altstadt von Jerusalem befindet sich einer der zentralen Streitpunkte im Konflikt zwischen Israelis und Palästinensern. Aber was bedeutet der Tempelberg Muslimen und Juden?

Von Jonathan Raspe | Frankfurter Allgemeine

Wenn in den Nachrichten wieder vom Nahostkonflikt die Rede ist, geht es meist auch um den Tempelberg in Jerusalem. Das gerade einmal vierzehn Hektar große Plateau im Osten der Altstadt hat durch seine Rolle als ewiger Zankapfel zwischen Israelis und Palästinenser eine traurige Dauerpräsenz in den Nachrichtenspalten erlangt. Dabei ist der Tempelberg für Muslime und Juden, aber auch für Christen ein heiliger Ort von besonderer Bedeutung.

Wer nach Jerusalem fährt und den Tempelberg besuchen möchte, wird schnell stutzig. Eigentlich ist bereits der Name – eine Übersetzung des hebräischen Begriffs “Har ha-Bait“ – eine Übertreibung. Der sogenannte Berg ist nur ein Hügel unter vielen in Jerusalem, und auch kein besonders hoher. Von seiner Umgebung wird das Plateau jedenfalls deutlich überragt. Warum wird ausgerechnet ein derart unscheinbarer Ort von so vielen Menschen aus so unterschiedlichen Gründen verehrt?

weiterlesen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s