Frauengruppe soll hinter Anschlag auf Mexikos Bischöfe stehen


Bischofskonferenz-Sprecher Romero nach Bekennerschreiben durch radikal-feministische Gruppe: Vorfall eine Folge der Gewalt im Land – Kirche in Sorge, Priester aber nicht zu erhöhter Sicherheit aufgerufen.

kath.net

Nach einem Anschlag auf das Gebäude der mexikanischen Bischofskonferenz und einem Bekennerschreiben durch eine radikal-feministische Gruppierung herrscht in der Erzdiözese Mexiko-Stadt dennoch „kein Alarmzustand“: Das hat der Sprecher der nationalen Bischofskonferenz, Hugo Valdemar Romero gegen über der Tageszeitung „El Universal“ (Freitag), betont. Die Kirche sei in „Sorge“, doch habe man die Priester nicht zu erhöhten Sicherheitsvorkehrungen angehalten. Der Vorfall hänge mit der grassierenden Unsicherheit und Gewalt im Land zusammen, von der auch die Kirche als Opfer betroffen sei.

weiterlesen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s