So sah der Urahn aller Blütenpflanzen aus


Diese Rekonstruktion zeigt, wie die allererste Angiospermen-Blüte ausgesehen haben könnte © Hervé Sauquet, Jürg Schönenberger
„Phantombild“ der Urblüte: Forscher haben erstmals rekonstruiert, wie der Urahn aller heutigen Blütenpflanzen aussah. Diese allererste Blüte war demnach ein Zwitter mit sowohl weiblichen als auch männlichen Organen. Außerdem besaß sie mindestens zehn Blütenblätter, wie die Forscher im Fachmagazin „Nature Communications“ berichten. Überraschend auch: Die Blütenblätter sind in mehreren Kreisen angeordnet, nicht in Spiralen wie bisher angenommen.

scinexx

Die Erfindung der Blüte war ein echter Meilenstein der Evolution. Denn mit ihr veränderte sich die Pflanzenwelt der Erde grundlegend und die Blütenpflanzen dominieren seither im Pflanzenreich. Heute gehören rund 90 Prozent der Landpflanzen zu den Angiospermen – vom unscheinbaren Kraut bis zur gewaltigen Eiche. Wann jedoch die Natur die Blüte „erfand“, ist bisher nur grob bekannt: Fossile Pollenkörnerund Genvergleiche deuten auf eine Entstehung vor 140 bis 250 Millionen Jahren hin.

weiterlesen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s