Der „Kronprinz des Terrors“ ist auf Rache aus


2001 tauchte Hamsa Bin Laden (l.) als Zwölfjähriger in einem Video auf, in dem er mit den Trümmern eines zerstörten US-Hubschraubers spielt Quelle: REUTERS/Al-Jazeera TV/Handout .
Seit Jahren steht die Terrorgruppe al-Qaida im Schatten der IS-Miliz. Der Sohn Osama Bin Ladens will das ändern – und das einst gefürchtete Netzwerk zu alter Stärke führen. Sicherheitsbehörden sind alarmiert.

Von Alfred Hackensberger | DIE WELT

Es sind die bekannten, abgedroschenen Dschihadisten-Phrasen. „Rache für die Kinder Syriens, Rache für die Witwen der Palästinenser und die Waisenkinder von Afghanistan“, so heißt es in einem aktuellen Internetvideo der Terrorgruppe al-Qaida. Schon seit vielen Jahren werden diese Propagandaformeln von radikalen Islamisten gebetsmühlenartig abgespult.

Alles beim Alten, könnte man sagen, aber trotzdem: Internationale Sicherheitsbehörden nehmen die Drohungen so ernst wie selten zuvor. Denn das simple Einmaleins des Dschihad stammt von Hamsa Bin Laden. Er war der Lieblingssohn von Osama Bin Laden, dem ehemaligen Führer al-Qaidas, der den Anschlag auf das World Trade Center 2001 plante und zehn Jahre später von einem Kommando der US-Navy-Seals in seinem pakistanischen Versteck erschossen wurde.

weiterlesen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s