Saturnmond Titan besitzt wichtige Bausteine für einzelliges Leben


foto: nasa/jpl-caltech Wissenschafter entdeckten in der Atmosphäre des Titan die Chemikalie Akrylnitril. Sie könnte auf dem eiskalten Mond die Basis für Zellmembrane bilden.
Forscher entdecken Akrylnitril in der Atmosphäre des Mondes. Die Chemikalie könnte Grundstoff für Zellmembrane sein

derStandard.at

Der Saturnmond Titan ist erdähnlich und exotisch gleichermaßen: Einerseits besitzt der Himmelskörper mit einem Durchmesser von rund 5.150 Kilometern eine dichte Atmosphäre, ausgedehnte Dünenlandschaften, Flüsse, Seen und Inseln sowie einen regelrechten Flüssigkeitskreislauf. Im Unterschied zum Wassersystem der Erde sind hier die Hauptkomponenten jedoch die Kohlenwasserstoffe Methan und Ethan. Außerdem herrschen auf seiner Oberfläche lebensfeindliche Temperaturen von rund minus 180 Grad Celsius.

Dennoch ist die Vorstellung, dass auf Titan Leben existieren könnte, nicht völlig von der Hand zu weisen. Wie nun Forscher um Maureen Palmer vom Goddard Center for Astrobiology (GCA) am Goddard Space Flight Center der NASA berichten, existiert auf dem Saturnmond eine Substanz, die die Grundlage für Zellmembrane bilden könnte.

weiterlesen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s